Sozialhilfe

Anspruch auf Sozialhilfe haben Personen, die ihren Wohnsitz in der Politischen Gemeinde Bürglen haben und sich in einer Notlage befinden. Die Hilfe kann in Form von finanzieller Unterstützung oder anderen Dienstleistungen erfolgen.

Oberstes Ziel der Sozialhilfe ist nicht nur die finanzielle Unterstützung sondern die Wiederherstellung der wirtschaftlichen und sozialen Selbständigkeit. Im Mittelpunkt der Hilfe steht die Integration in die Arbeitswelt und in die Gesellschaft. Um dieses Ziel zu erreichen, wird in der Sozialhilfe intensiv mit anderen öffentlichen und privaten sozialen Institutionen zusammengearbeitet.

Zur Prüfung des Anspruchs hat der/die Gesuchstellende umfassend über die wirtschaftlichen und familiären Verhältnisse Auskunft und Akteneinsicht zu gewähren. Die Unterstützung bemisst sich am detailliert nachgewiesenen und geprüften Bedarf und wenn alle persönlichen Finanzierungsmöglichkeiten (eigenes Einkommen, Vermögen, Sozialversicherungsleistungen, etc.) ausgeschöpft sind.

Die rechtlichen Grundlagen für die Gewährung der Sozialhilfe sind in der Bundesverfassung, im Sozialhilfegesetz des Kantons Thurgau und in der Verordnung des Regierungsrates des Kantons Thurgau zum Sozialhilfegesetz geregelt. Die Ausrichtung der finanziellen Unterstützung erfolgt in Anlehnung der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS).


Zur Abteilung Soziale Dienste